Sabine Guhr-Biermann - the Boss

Die Philosophin, Seelenprofilerin und Moderatorin Sabine Guhr-Biermann

 

Sabine privat:

 

Sabine ist Mutter von vier eigenen und drei Stiefkindern. Alle sieben Kinder sind schon lange erwachsen. Sie ist seit kurzem zum zweiten mal Großmutter geworden und liebt es diese Rolle ausleben zu können.

 

Sie lebt mit ihrem Mann zusammen in Leverkusen, ist aber auch häufig mit ihm im Ausland unterwegs.

 

Sabine hat bei ihrer Hochzeit den Familiennamen ihres Mannes Christian angenommen und heisst somit Sabine Grebe. Guhr-Biermann ist ihr anerkannter und eingetragener Künstlernahme, den sie natürlich weiterhin beruflich nutzen darf.

 

 

Sabine geschäftlich:

 

Die Seelenprofilerin Sabine Guhr-Biermann, die seit 1989 selbstständig als Astrologin, Seelenprofilerin, Philosophin, Beraterin, Moderatorin und Buchautorin arbeitet, wurde im Jahr 1962 im Zeichen des Steinbocks geboren. Schon in jungen Jahren stellte sie ihre medialen Fähigkeiten fest, die sehr einzigartig sind. Damals war ihr dies jedoch noch nicht  bewusst und so dachte sie, dass jeder so ticken und genauso viel wahrnehmen würde, wie sie selbst. Erst als sie sich vor lauter Neugierde bewusster mit Menschen und deren Verhaltensmustern auseinandersetzte, erkannte sie, dass ihre Begabung sehr außergewöhnlich und gleichzeitig auch für viele dienlich und hilfreich ist.

 

Mit ihrer über 33-jährigen Berufserfahrung, berät die Buchautorin von mittlerweile über 40 veröffentlichten Büchern, vor Ort in ihrer Praxis in Leverkusen, via WhatsApp Video, Skype, Zoom und auch übers Telefon.

 

Mit nur 26 Jahren, im Jahr 1989, nahm Sabine Guhr-Biermann hauptberuflich ihre Beratertätigkeit für Einzelpersonen, Paare, Familien, aber auch auf dem Sektor der Unternehmensberatung auf und gründete die Opalia Praxis für spirituelle und psychologische Lebensberatung und die Opalia Business.

 

Sie entdeckte, dass sie durch ihre Fähigkeiten die Möglichkeit besitzt, einen Blick in jedes "Buch des Lebens" zu werfen, um den Lebensweg, die aktuelle Lebenssituation, aber auch die Vergangenheit, sowie karmische Verstrickungen und Vorbelastungen zu erkennen, die Auswirkungen auf den aktuellen Lebensstand des Ratsuchenden haben.

 

Durch ihre medialen Fähigkeiten kann sie sich sehr schnell einen Einblick in den Lebensfahrplan ihrer Klienten verschaffen und gewinnt Erkenntnisse, die den Ratsuchenden in Erstaunen versetzen, aber auch extrem, hilfreich sind.

 

Sie erkennt den einst vorgegeben Weg, durchblickt alltäglich gelebte Verhaltensmuster, versteht karmische Verstrickungen, sowie aufzulösende Aufgabenstellungen und vieles mehr. Sie erklärt nicht nur, warum das so ist und wie das zustande gekommen ist, sondern gibt auch wertvolle Tipps, was man selbst tun kann, um sich aus den unliebsamen Mustern zu befreien.

 

Doch nicht nur die Analyse der Sachlage 'Leben' wird den Klienten faszinieren, sondern er versteht seine bisher gelebten Lebenssituationen aus einem anderen Blickwinkel heraus und erkennt die Sinnhaftigkeit hinter seinen Handlungen. Die Erkenntnis alleine bringt eine große Dynamik mit sich, so dass der Klient sich neu positionieren und sein Leben in eine andere Fahrtrichtung bringen kann.

 

Gerade sich immer wiederholende und damit nervende Verhaltensmuster nehmen so manchem die Lebensfreude, doch dies lässt sich abstellen, wenn man die eigenen Verstrickungen versteht und sich befreit.

Doch nicht nur vergangene und prägende Auswirkungen offenbaren sich ihr. Sie erkennt unter anderem auch die durch die Vergangenheit geprägte Gegenwart und kann die Zukunftstendenzen eines Ratsuchenden analysierend vorausschauen. Lernt derjenige sich von karmischen Verstrickungen und Verhaltensmustern zu lösen, wird die Zukunft anders und vor allem freier verlaufen können, als dies sonst der Fall gewesen wäre, somit verändert der Kunde seine Marschrichtung.

 

Die Lebensberaterin erklärt unter anderem, was man selbst tun kann, um wieder handlungsfähig zu werden und aktiv am Leben teilnehmen zu können. Wichtige Tipps, die sich in Fleißarbeit alltäglich über einen längeren Zeitraum von zuhause umsetzen lassen, werden Gewohnheitsmuster dauerhaft verändern. Dadurch werden neue Potentiale gewonnen, die zielgerichtet im Zukunftsleben platziert, dauerhaft ihren positiven und produktiven Einsatz bringen werden.  

 

Das Ziel einer Beratung ist, dass Probleme ihr unbekanntes Gesicht verlieren und zukünftig der Vergangenheit angehören werden.

 

Zielgerichtete Aktivität übernimmt bejahend das zukünftige Lebenszepter. All dies und vieles mehr ist möglich, wenn man die Bereitschaft in sich trägt , einen tiefen Blick in seine eigenen inneren Muster zu werfen und auch den Wunsch hat, diese aufzulösen.

 

Die Buchautorin und Mutter von vier eigenen und drei angeheirateten Kindern und Oma von 2 Enkelkindern, hat sich im Jahr 2020 zusätzlich zusammen mit anderen Mitgliedern die Aufgabe gestellt, einen gemeinnützigen Verein zu gründen, der sich mit gewaltfreier Kindererziehung und vielem mehr auseinandersetzt und hilft, dass Kinder in einem gesunden Umfeld aufwachsen können.

 

Schaut doch mal auf unserer Seite vorbei:

Interview mit Sabine Guhr-Biermann

Was macht man als Seelenprofilerin und spirituelle Lebensberaterin?

 

Kurzum beschrieben: Ich schaue mir anhand meiner Techniken das gesamte Lebenswerk meines Gegenübers an. Ich brauche eine klare Analyse, muss die Persönlichkeit des Klienten, symbolisch gesehen,  greifen können, damit ich überprüfen kann, was derjenige lebt und was nicht. Unerfüllte Wünsche, brachliegende Talente werden dauerhaft gesehen, eine Art Manko sichtbar werden lassen, welches sich negativ auf die Lebensschiene legt. Häufig werden Muster nachgelebt, die zumeist aus Kindheitsprägungen stammen und die gegen das eigene Persönlichkeitssystem steuern. Das beinhaltet aber auch, dass man mit seinem eigenen Lebenswerk nicht weiterkommt, da man sich mit anderen Facetten belastet und verstopft.

 

Wofür ist diese Art der Analyse wichtig?

 

Ich brauche ein absolut klares und wertneutrales Bild von dem Klienten, um analytisch zu verstehen, was sein Lebenswerk ist und in welcher Richtung er sich verbiegt, symbolisch gesehen, was ihn persönlich nicht weiterbringt.

 

Wie läuft eine Sitzung ab, redest du oder der Klient?

 

Ich rede, der Klient sollte sich bitte entspannt hinsetzen und erst einmal zuhören. Ich brauche lediglich sein Geburtsdatum und dann lege ich los. Ich bekomme automatisch, wenn ich mich auf denjenigen konzentriere, extrem viele Informationen, die ich auch erwähnen möchte. Mir ist es ein Anliegen, den Klienten in all seine Themen mitnehmen zu können, die ich empfange, denn es geht um sein Leben und das ist extrem wichtig, aber auch mega spannend und interessant.

 

Möchtest du direkt Informationen von dem Klienten bekommen, um zu erfahren, weswegen er gekommen ist? 

 

Nein, der Klient ist emotional betroffen und das würde das Gespräch in eine gefärbte Richtung lenken, die wir so nicht gebrauchen können. Es ist verständlich, dass derjenige, der zur Beratung kommt, ein klärendes Anliegen hat und doch brauche ich die ungefärbte und neutrale Basis, um den Sachverhalt klären zu können.

 

Was passiert, wenn der Klient von Anfang an unbedingt reden möchte?

 

Ehrlich gesagt, das stört ein wenig. Würde der Klient mir zu viel erzählen, kann ich die Aspekte, die ich automatisch empfange, nicht in Worte kleiden und müsste mich abbremsen. Das wäre für mich anstrengender, als wenn man mich machen lässt. Es sind viele Informationen, die ich automatisch erhalte und die ich auch formulieren möchte. Ich brauche diesen Grundstock, um zu erkennen, was bei demjenigen. symbolisch gesehen "falsch" läuft und was er tun kann.

 

Wie fühlt sich der Klient während der Sitzung?

 

Die meisten Klienten, die mir zum ersten Mal in der Arbeit begegnen, sind erstaunt. Ich spreche innerhalb kürzester Zeit so viele Themen an, die wahrhaftig das Lebenswerk desjenigen beschreiben, so dass sie sich absolut getroffen, aber auch verstanden und gesehen fühlen. Es sind viele Informationen, die ich empfange und die für den Kunden wichtig sind. Ich schätze es sehr, wenn der Kunde das Gespräch, beispielsweise auf seinem Handy aufnehmen möchte, so sitzt er mir entspannter gegenüber.

 

Darf der Klient das Gespräch aufnehmen?

 

Ja bitte, ich finde es norm wichtig, so kann der Kunde, auch im Nachhinein, mit den wertvollen Informationen arbeiten. Ganz früher hatte ich klassisch einen Kassettenrecorder, mit dem ich die Sitzungen für den Klienten aufgenommen habe. Danach folgte ein digitales Aufnahmegerät und der Kunde bekam seine Sitzung auf einem USB-Stick überreicht. Heutzutage kann jeder über sein Smartphone aufnehmen oder bringt etwas anderes mit, das liegt in seinem Ermessen. Ich kann nur jedem raten das Gespräch aufzunehmen.

 

Was passiert nach der Sitzung?

 

Der Kunde bekommt seine Rechnung/Quittung, so wie er sie am besten absetzen kann. Zur Auswahl steht berufliches Coaching, Unternehmensberatung oder einfach nur Beratung. Der Kunde zahlt bar oder per EC-Karte. Auch kann auf Vertrauensbasis eine Rechnung mit einem Überweisungsvermerk ausgestellt werden. Alles dies ist möglich. Der Kunde bekommt nach der Sitzung aus den älteren Auflagen noch einige Bücher mitgegeben, die er für sich nutzen kann. Dann ist die Sitzung beendet.

 

Solch eine Sitzung abzuhalten, beinhaltet natürlich auch eine Vertrauensbasis? Wie ist das in der Opalia-Praxis?

 

Zuerst einmal möchte ich einmal deutlich erwähnen, dass ich grundsätzlich nach Möglichkeit jeden Menschen duze und auch zurück geduzt werden möchte. Es ist eine intime Ebene, die wir beschreiten und da passt ein "Sie" für mich gar nicht.  Der Kunde soll sich entspannt wohlfühlen, in dieser Atmosphäre kann ich am besten mit ihm arbeiten. Nach der Sitzung streiche ich wieder alles aus meinem Kopf.

 

Was passiert, wenn später der Partner oder eine bekannte Person bei dir eine Sitzung bekommt?

 

Jeder Kunde wird wertneutral empfangen. Ich werde grundsätzlich keine Details zu irgendwelchen Themen preisgeben, das liegt mir fern. Natürlich würde ich, wenn man mich fragt, dich als Person ein wenig analysierend gegenüber dem Ratsuchenden erklären, aber nur in der Form, wie es für den Ratsuchenden wichtig ist. Es werden grundsätzlich keine zu intimen Details verraten oder offenbart. Die Würde eines jeden Menschen darf keine Verletzung erfahren. Dies gilt für alle Verwandtschaftsgrade: Auch wenn eine Mutter unbedingt wissen will, wie das Leben ihrer Kinder verläuft, so geht sie das nur in einem bestimmten Rahmen etwas an.

 

Was ist dein Beratungsziel?

 

Ich möchte, dass jeder, der den Weg zu mir in meine Beratungen findet, egal über welche Form auch immer (persönlich vor Ort, telefonisch oder über digitale Medien), klärende Hilfe erfährt, um wieder handlungsfähig zu sein. Wir sind Menschen und neigen dazu, uns zu verbiegen und "Fehler" zu machen. Ich möchte helfen, damit derjenige wieder frei und selbstbestimmt sein Leben gestalten kann.

 

Würdest du dich auch energetisch in einen Prozess einmischen? Hast du die Kraft, dies zu tun?

 

Ja, die Kraft habe ich und wenn ich es wirklich für wichtig halte, dann schicke ich ein wenig positive Lichtenergie, um zu helfen. Ich würde mich aber niemals in Prozesse einmischen  und meine wertvolle Energie dafür nutzen, das wäre Schwarzmagie und die kommt mir nicht ins Haus!

 

Was ist, wenn jemand einen Termin bei dir hat und kommt mit dir als Person nicht zurecht?

 

Ehrlich, das hat es in 33 Jahren Berufserfahrung nicht gegeben. Ich bin bestimmt nicht "everybody´s darling", aber die meisten kommen sehr gut mit mir zurecht. Ich muss ja ehrlich und wahrhaftig in Worte kleiden, worum es bei demjenigen geht und nicht jedem schmeckt meine Analyse. Jedoch bin ich nur Vermittler und kein Statist in der eigenen Verletzbarkeit. Somit wird in der Regel nach kurzer Zeit das Eis gebrochen und ich kann mit meinem Gegenüber sinnvoll arbeiten und meine Analyse fortsetzen. Ich ziehe mir persönlich auch keine Schuhe an, wenn ich jemandem nicht gefallen sollte. Es geht um die Arbeit und nicht um meine Person - wir wollen ja keine Freundschaften aufbauen.

 

Wird in Beratungssitzungen häufig geweint?

 

Nein, eher selten. Es passiert schon mal, aber ehrlich, es wird eher gelacht. Ich habe die Begabung jemanden zum Lachen zu bringen und trotzdem wahrhaftig und ernsthaft auf dem Thema zu bleiben. Es kommt ja immer darauf an, wie man die Themen verpackt und das kann ich sehr gut! Das Leben ist ernst genug. Wenn man über sich selbst und seine Verhaltensmuster lachen kann, erledigen sich zumeist nach kurzer Zeit sämtliche Ablehnungsprinzipien. Versteht man seine eigenen Musterspiele, gehören Zwiespalt und Streit zumeist der Vergangenheit an. 

 

Welche Art von Beratungen übst du aus?

 

Seit 1989 führe ich einzelne Persönlichkeitsberatungen durch, aber auch Paar- und Familienberatungen sind seitdem ein treuer Wegbegleiter. Unternehmen lassen sich auch immer wieder gerne analysieren, um einen anderen Blick zu erhalten. Diese Form der Beratungsphilosophie, die ich schon so lange ausübe, war in Deutschland lange Zeit ein wenig verpönt, gewinnt aber mehr und mehr an Selbstverständlichkeit und wird gerne in Anspruch genommen.

 

Kann jeder das lernen, was du tust?

 

Ja, in einem gewissen Maße kann man das lernen und ich werde auch wieder Kurse anbieten. Man muss die Grundbasis verstehen und auch wissen, worauf man zu achten hat. Die Hilfsmittel der Analyse, wie die Numerologie, Astrologie, Karten etc., das erlernt man relativ zügig. Doch auch der Umgang mit den Kunden ist ein wichtiger Meilenstein, den man nicht außer Acht lassen sollte.

 

Es gibt mittlerweile sehr viele Coaching-Berater auf dem Markt, was denkst du darüber?

 

Ehrlich, auf jeden Topf passt ein Deckel. Jeder Klient kann nur für sich selbst entscheiden, welchem Berater er sich anvertrauen möchte. Auch jeder Berater sollte überlegen, ob er wirklich langfristig den Atem hat, mit Menschen in der Tiefe arbeiten zu wollen. Es ist eine wunderbare Arbeit, aber sehr intensiv und verlangt ein hohes Maß an Konzentration, was wiederum Kraftaufwand bedeutet. Ich sehe das locker, immerhin arbeite ich schon über 33 Jahre erfolgreich auf diesem Sektor. Für mich persönlich gibt es keinen Futterneid und somit auch keine wirkliche Konkurrenz. Die Klienten, die zu mir kommen, kommen eh, weil sie mit mir arbeiten möchten und darüber freue ich mich.

 

Du wirst bald 60 Jahre alt, welche Ziele verfolgst du noch in deinem Leben?

 

Ich liebe es mit modernen Medien zu arbeiten. So drehe ich kleine Filme, die regelmäßig im Internet zu sehen sind und es werden noch viel mehr.  Auch produzieren wir eine Reihe von Podcasts, es macht Spaß dies zu tun und wir freuen uns über jeden Zuschauer und auch Zuhörer.

 

Was muss man tun, um einen Termin bei dir zu bekommen?

 

Du kannst dich telefonisch bei uns melden, per Email oder einfach das Kontaktformular ausfüllen. Wir freuen uns auf dich!

 

Letzte Frage: Was passiert, wenn ich an dem Beratungstermin verhindert sein sollte?

Solltest du einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, dann melde dich bitte sofort bei uns, damit wir Bescheid wissen. Wir berechnen keine Gebühren dafür, aber wollen natürlich informiert werden - time is money - herzlichen Dank!  

 

Das Resümee der Beratungsarbeit

 

Da die Arbeit, so wie ich sie seit 1989, nun mehr seit 33 Jahren ausübe, nicht alltäglich geläufig ist, fragt man sich natürlich schon, bevor man sich in die "Höhle des Löwen" begibt, was auf einen zukommen wird. 

 

Ich merke immer direkt, wenn ein Klient auf Empfehlung kommt oder mich unter "anderen Umständen" gefunden hat. Man spürt bei der letzteren Wahl eine kleine Unsicherheit, die aber nach kurzer Zeit wieder verflogen ist.

 

Damit jeder ein gutes Gefühl haben kann, der den Weg zu mir, sei es persönlich oder per Videocall finden kann, habe ich das unten aufgeführte, erklärende Interview eingestellt, damit meine Vorgehensweise in der Analysearbeit transparent wird. 

Eine persönliche Analyse zu erleben ist für jeden Menschen ein Zugewinn, das sollte man nicht unterschätzen.

 

Diese Erfahrung ist so einmalig und prägend, dass das Leben positiv beeinflusst wird. Versteht man seine eigene Bedienungsanleitung, kann man sein Leben viel freier, offener und kreativer gestalten.

 

Eine Sitzung reicht für solch einen Prozess schon aus. Natürlich kommen meine Kunden immer wieder, dann, wenn sie mich brauchen.